Montag, 8. September 2014

30 Wochen Babyglück

Seitdem wir wieder da sind wird hier dauergenörgelt. Selbst auf meinem Arm ist sie nicht zufrieden. Es ist mega anstrengend sie den ganzen Tag halbwegs bei Laune zu halten. Aber da passiert was, ganz eindeutig. Nicht nur körperlich, auch optisch hat sie sich verändert. Sie ist der Papa noch mal. Seine Augenfarbe hat sie ja schon seit einigen Wochen und scheinbar bleibt sie so. Das wäre schön, der große Junge ist mir nämlich wie aus dem Gesicht geschnitten und auch charakterlich sehr ähnlich (Zündstoff!), da wäre ein Mädchen nach Papa noch der Knaller! ;-)


30 Wochen Baby sein:

Daten: 7860 g, 68,4 cm. Diese Woche ganz genau dank U5.
Lieblingsbeschäftigung/Was ich mag: Den Hund streicheln.
Das mag ich gar nicht: Wenn Mama mich absetzt und sich nicht mit mir beschäftigt.
Das ist neu: - Sie bewegt sich, naja, rückwärts und kegelt sich dann wieder in die richtige Position. Sie scheint zu ahnen wie´s geht, Po hoch, Knie ran. Mir scheint als erschwere ihr das dicke Stoffwindelpaket die Mobilität. Mit Wegwerfwindel klappt das besser. Manchmal liegt sie mit Stoffi wie ein Sumoringer auf dem Rücken. ;-)

- In den letzten Tagen nur jeweils 2 x 20 Minuten Schlaf tagsüber, natürlich an der Brust. Das find ich blöd! Es wäre schon schön wenn sie mal 2 Stunden Mittagsschlaf macht, ich brauch auch meine Pause, und wenn ich bei ihr liegen muß und lese oder mitschlafe. Egal, aber ununterbrochen ein nörgelndes Baby zu bespassen zermürbt.
- Sie ist sicherer geworden wenn sie Dinge in der Hand hält. Zum Beispiel kann sie den Holzspatel beim Arzt mit zwei Fingern vom Tisch aufheben. Sie nimmt globige Gegenstände, von einer Hand in die andere, dreht und wendet sie. In den Mund wird sowieso alles gesteckt.
Erlebnisse: Erste Erkundungstouren allein durchs Arbeitszimmer.
Windeln/Abhalten: Sie hat jetzt oft richtig normalen Stuhl, 3,4 mal am Tag. Ich bin froh das sie das auf dem Töpfchen erledigen kann. Ich glaube das erleichtert es ihr ungemein.
Essen/Zähne: Diese Woche habe ich mich mit dem Essen auf sie eingestellt, salzfrei gekocht usw. Sie ißt wirklich alles! Wir machen zwar sozusagen BLW aber so streng seh ich das nicht. Es gibt auch breiartiges Essen. Morgens sitzt sie auf meinem Schoß und wir teilen uns eine Schüssel Porridge und beim Mittagessen fütter ich sie auch manchmal. Alles was in die Hand nehmbar ist bekommt sie auf die Hand. Sie muffelt Kartoffeln, Würstchen, Käse, Gurke, Paprika. Selbst harte Kekse kriegt sie klein und schluckt sie. Deshalb werde ich ihr jetzt selber welche backen für zwischendurch. Stillen tut sie im Moment vermehrt, vor allem Nachts. Ich schlafe zwar, aber derzeit tut mir alles weh. Fühl mich wie ein ausgelutschter Kaubonbon. ;-)



30 Wochen zu viert:

Neue Erkenntnisse: Tja, irgendwie ist der erste Abschnitt Baby vorbei, sie wird groß. Sie mag nicht immer tragen, sie will alles essen, sie möchte alles selbst machen. Dieses kleine unschuldige Baby welches den ganzen Tag beschützt im Tuch hockt und dessen Welt nur aus Brust und Mama besteht existiert nicht mehr. *schnief* Sie kann eine ganz schöne Zicke sein und ist nicht zimperlich.

Dafür fehlt die Zeit:  Mal hier mal da, timing ist alles.

Der glücklichste Moment:  Schreckmoment: Vom Töpfchen stürzt sie sich kopfüber über meinen Arm hinweg vom Wickeltisch. Den genauen Ablauf weiß ich nicht mehr, nur das sie zum Schluß mit dem Gesicht zu mir schaute und ich mit der linken Hand ihre linke Hand hielt. Daran hielt ich sie fest. Ich war fix und fertig weil ich dachte ich hätte ihr den Arm ausgekugelt. Sie weinte kurz und leicht und während ich sie dann im Arm hatte und heulte wie ein Schloßhund, fing sie an sich kaputt zu lachen. Bei ihr war es wohl mehr der Schreck als Schmerz und die KIA meinte auch es ist alles in Ordnung. Aber ich weiß das wir verdammt viel Glück hatten! Nicht auszudenken wenn ich sie nicht gehalten hätte und sie auf Toilette und Fliesen gestürzt wäre.

Nächte: Ich bin müde! Sie schläft wie immer aber ich bin so unausgeglichen von meinem Tag das ich Nachts immer bis 2.00 Uhr genäht habe. 7.30 Uhr gings wieder raus. Für mich ist das zu wenig, ich brauch 8, 9 Stunden Schlaf. Da bin ich selbst dran schuld, ich weiß und so manche Mama die stündlich aufsteht wird jetzt den Kopf schütteln. Aber ich  muß unbedingt mal eher ins Bett. (Nehm ich mir jeden Abend vor. *hust*)

Der große Bruder: Hat sich Rosen gekauft. Die stehen jetzt als Deko in seinem Zimmer, neben Darth Vader und Co. ;-)

Darauf freuen wir uns: Das der Schub bald vorbei ist und Lou wieder ein ausgeglichenes Baby ist.

Das macht Mama glücklich: Momentan putzen. Wenn ich das Leben nicht unter Kontrolle  hab, hab ich immer das Bedürfnis Großreine zu machen, ausmisten etc. Befreit mich ungemein, aber mein Mann muss dann immer leiden, denn der muss mitmachen. *g*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen