Sonntag, 1. Juni 2014

16 Wochen Babyglück

 

Es scheint tatsächlich Morbus Raynaud gewesen zu sein! Hochdosiertes Magnesium hat mir auf alle Fälle geholfen, wenn ich einen Tag weniger nehme, gehts sofort wieder los mit den Brustschmerzen. Allerdings muß ich noch andere Dinge einnehmen, die aber noch nicht geliefert wurden. Lidzucken und Wadenkrämpfe hab ich mittlerweile auch bekommen, also kann das Magnesium  jetzt nicht schaden.
Ich habe diese Woche angefangen Frau Wurm auf dem Rücken zu tragen, werd jetzt immer mal abwechseln, sie wird ja nicht leichter. Ihr ist es glaub ich ziemlich egal, sie findet es vorn und  hinten toll. Leider kann ich das noch nicht allein binden, mein Mann muß da noch mithelfen. Aber zusammen kriegen wir´s gut hin. *g*


16 Wochen Baby sein:

Daten:-
Lieblingsbeschäftigung/Was ich mag: Überall dabei sein! Spielen!

Das mag ich gar nicht: Rumliegen

Das ist neu: - Rückentragen. Ihr gefällt es und für mich ist es Abwechslung.
- Liegen ist doof. Vor allem am familieären Esstisch möchte sie immer mit dabei sein und alles muß angefasst und gerne auch abgeräumt werden. Sie motzt oft rum wenn sie nicht "sitzen" darf. Natürlich haben wir keine "Sitzgelegenheiten" wie New Born Schalen und diverse Wippen und auch im Autositz verbringt sie so wenig Zeit wie möglich aber ich hab sie schon immer mal auf dem Schoß. Ich weiß das Babys nicht mit Hilfsmitteln "sitzen" sollten sondern erst wenn sie wirklich sitzen können, das ist nun auch nichts Neues mehr, aber das lässt sich nicht vermeiden, auf meinem Arm liegen macht sie nicht mehr mit. Trotzdem Rüffel von der Hebamme gekriegt und auch unsere Osteopathin ist strikt dagegen. Erklärt das mal bitte jemand meinem Baby!?
- Sie nimmt sich selbstständig Dinge in die Hände die sie toll findet.
- Sie ist immer mehr auf Mama fixiert. Zwar lässt sie sich auch von Papa beruhigen aber bin ich im Raum hat sie nur Augen für mich. Gehe ich aus dem Raum ruft sie öfter nach mir.

Erlebnisse: Meine Hebi hat mir immer gesagt mit kleinem Baby nicht in den Supermarkt oder ins Einkaufscenter gehen. Nun wird sie bald 4 Monate alt und ich habe es mal gewagt für 1,5 Stunden. Nach ungefähr der Hälfte ist sie im Tuch eingeschlafen aber Abends war sie gestresst. Eine Runde Park im Tuch hat uns zwar vor dem beginnenden Schreien bewahrt, aber später hat sie ganz unruhig geschlafen. Hat im Schlaf plötzlich angefangen zu weinen, ist davon aufgewacht und wollte mich ständig an ihrer Seite. Scheint so als war es doch ein bisschen viel!

Windeln/Abhalten: Wir sind jetzt aufs Töpfchen umgestiegen aber waren noch nicht erfolgreich. Sie ist nur noch am spielen, selbst den Topf findet sie interessant. Irgend etwas bekommt sie immer in die Finger. *lach*



16 Wochen zu viert:

Neue Erkenntnisse: Im Waschbecken baden/waschen funktioniert nicht mehr. Sie hat mittlerweile zu viel Spaß daran das Wasser heraus zu plantschen und das halbe Bad zu überfluten.

Dafür fehlt die Zeit:  Für einen gründlichen Hausputz, meine Prioritäten liegen derzeit woanders. Irgendwas bleibt immer auf der Strecke.

Der glücklichste Moment: Die Hebi schaut sich an wie wir stillen. Baby dockt an, zieht, dockt ab. Während ich emsig nach einem Spucktuch suche, stritzt es in alle Richtungen, in mein Auge, in Lou´s Auge. Und das Baby fängt an herzhaft zu lachen, laut und lange. Sie hat sich total kaputt gelacht. Mir sind dann natürlich auch die Tränen gekommen vor lachen.

Nächte: Manchmal hat sie Powernap im Tuch gemacht und war beim ablegen dann wieder putzmunter. Dann war sie bis 23 Uhr wach, aber sie liegt brav auf ihrer Krabbeldecke während ich in der Badewanne sitze und beobachtet mich haargenau. Hauptsache Mama ist in Sichtweite.

Der große Bruder: Der große Bruder war in den letzten Wochen nicht nur wegen der neuen Familiensituation etwas schwierig. Ganz unbemerkt hat er auch einen riesen Sprung gemacht. Ich bin oft erstaunt was auf einmal so von ihm kommt. Er kann schon etliche Worte schreiben ( auf dem Kindergeburtstag habe ich festgestellt das alle 4jährigen schon mindestens ihre Namen schreiben können! Ich war echt begeistert was die Kids alle schon können!), er schreibt die Zahlen bis 20 und fängt an in diesem Bereich zu rechnen. Auch stellt er oft Beziehungen zwischen den Zahlen oder zwischen Zahlen und Buchstaben her. Das ist mir aber oft zu kompliziert, ich mag sowas gar nicht. (Zum Beispiel: Wie oft ist das "e" in den Zahlennamen der Zahlen der Uhr?) Die Uhr lernt er auch gerade und er baut jetzt die kleinen Legos. Ich hatte gehofft das noch heraus zu zögern bis die kleine Schwester aus dem in den Mund steck-Alter raus ist. Denn so gut er sie baut, er lässt sie überall rumliegen, gefährlich mit Baby! Und nicht zuletzt ist er in letzter Zeit einfach Zucker! Prinz Charming auf ganzer Linie! Seine Geschwister-Eingewöhnungsphase scheint zum Glück vorbei!
Darauf freuen wir uns: Auf das nächste lange Wochenende und vor allem auf das bevorstehende Indianerpowwow. Ich steh unheimlich auf Indianer, Panflöten und Steinadler. *lach*

Das macht Mama glücklich: Wenn sie irgendwo alleine schläft  und wach wird, ruft sie nach mir. Wenn ich dann den Raum betrete strahlt sie mich immer an, hach, das ist sooo toll!



1 Kommentar: