Mittwoch, 14. Mai 2014

13 Wochen Babyglück




 Bei unserem Ostepathietermin war alles in Ordnung. Leicht verspannt auf einer Seite aber sonst nix. 
Auch bei unserer Heilpraktikerin waren wir noch einmal und siehe da, am nächsten Tag gabs keine Kämpfe mehr im Tragetuch. Mich hat gestört das sich die Biene immer nach einer Seite gedreht und raus gehängt hat. Es gab eindeutig eine Lieblingsseite! Das ging weder für ihren Rücken noch für meinen. Jetzt bleibt sie schön mittig und dreht ihren Kopf auch mal in die andere Richtung, aber ohne ihr Gewicht dabei komplett raus zu hängen. Unsere liebe V. meinte sie müßte wieder ihre Mitte finden. Ich hab keine Ahnung wie sie das immer macht, aber es funktioniert und das allein zählt!
Baby Lou schlief jetzt auch immer sofort im Tragetuch ein und abends ab 20.30 Uhr zuverlässig nach dem Einschlafstillen auf dem Sofa. Ich würde mich noch freuen wenn sie ihren Mittagsschlaf auch auf dem Sofa machen würde, das würde meinen Rücken mal ein Weilchen entlasten, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden mit unserem jetzigen Rhythmus. Es ist ja schon viel Wert wenn ich Abends mal 2 Stündchen für mich hab und in Ruhe in die Wanne steigen kann! ;-) 

13 Wochen Baby sein:

Daten: 6230 g auf 61,2 cm Wahnsinn! Der Bruder hatte bei der U4: 5310 g auf 57,6 cm.

Lieblingsbeschäftigung/Was ich mag: Bei Mama auf dem Schoß sitzen. Große Kinder!

Das mag ich gar nicht: Wach gehalten werden wenn ich doch schlafen möchte!

Das ist neu: - Sie hat den Daumen gefunden! Eine gute Möglichkeit für mich ihr Stresslevel zu erkennen. Ein Weilchen kann sie sich damit schon gut selbst beruhigen, das ist gut wenn sie das lernt.
- Auch die Füße hat sie entdeckt! Auf dem Klo sitzend kann man herrlich damit spielen!
-Sie erkennt mich schon von weiten, lässt mich kaum aus den Augen und zeigt deutlich wenn sie wieder auf meinen Arm möchte. Auch Papa erkennt sie, manchmal möchte sie zu ihm und sie freut sich wenn sie ihn sieht. Das ist meist um Mitternacht wenn wir ins Bett gehen und sie beim wickeln aufwacht, dann muß ein bisschen mit Papa gespaßt werden um danach wieder friedlich einzuschlummern.
- Sie zeigt mir deutlich wenn sie ins Tuch möchte und wird schon ruhig wenn sie mich vorbinden sieht. Dann schläft sie jetzt fast immer noch während des reinsetzens ein. Unsere Kommunikation wird allgemein immer besser.
- Sie hat die ersten Spielzeuge gegriffen und damit gespielt.
Erlebnisse: - Der Geburtstag des großen Bruders. Spannend aber viel zu viele Menschen. Zwischendurch mit Mama ins Schlafzimmer dauerstillen.
- U4 Sie wächst und gedeiht prima! Bei der Sono von Nieren und Leber wurde noch mal nach eventuellen viszeralen Knubbeln geschaut, nix zu sehen, alles bestens!
Windeln/Abhalten: Läuft...




13 Wochen zu viert:

Neue Erkenntnisse: Es ist Zeit, die Maus muß nicht mehr so viel zu Hause abgeschirmt werden, sie muß raus, muß etwas erleben. Noch dosiert aber täglich, und damit meine ich nicht den Park. Sonst schläft sie nämlich schlecht.

Dafür fehlt die Zeit:  Zum bloggen.

Der glücklichste Moment: Das ist jetzt ein bisschen gemein, aber kurz bevor sie weint weil sie sich erschrocken hat oder sich weh getan hat, schaut sie ganz erschrocken, dann zieht sie ein Schippchen. Das ist sooo süß!!! Ich muß sie dann gleich knuddeln.

Nächte: 18.00 bis 20.00 Uhr schläft sie im Tuch. Dann auf dem Sofa eine halbe Stunde Einschlafstillen. 20.30 - 24.00 Sofa, mit einer Stillunterbrechung. Von 24 Uhr bis 7, 8 oder 9 mit mir im Bettchen. Ich bin im Moment durchs stillen immer so müde und wir haben letzte Woche einmal bis 14.30 Uhr im Bett gelegen und geschlafen und einmal haben wir 5 Stunden Mittagsschlaf gemacht. Mein Mann sagt wir dürfen das! ;-)

Der große Bruder: Hatte seinen 5. Geburtstag und ist derzeit daueraufgeregt.

Darauf freuen wir uns: Auf den Kindergeburtstag vom großen Bruder.

Das macht Mama glücklich: Wenn sie zu ihrem Bruder möchte und die beiden dann kuscheln.



1 Kommentar:

  1. Hach ... die kleine süße Maus. Genieß die Zeit, sie werden viel zu schnell groß!!!

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen