Mittwoch, 16. April 2014

Bodys

kann man nie genug haben!
Diese hier sind nach Schnabelinas Regenbogenbodyschnitt entstanden. Den Schnitt mag ich sehr gerne, passt super und geht leicht über das Köpfchen. Einzig die Bündchenabschlüsse mache ich anders. Ich mag es nicht wenn die Bündchen so breit sind, ich fasse schmal ein und covere sie ab.


Das werden definitiv nicht die letzten Bodys nach diesem Schnitt sein! Einmal in Fahrt geht es relativ schnell.
Die Stoffe sind schon gut abgelagerte Stücke aus meiner Sammlung, einzig der Fischejersey von Hilco ist relativ neu. Der erste Body ist bestickt mit Mila von Tinimi.
Zum schließen nehme ich ausschließlich Jerseydruckknöpfe von Prym, werde demnächst aber mal farbige testen. Diese hier halten sehr gut. Der Praxistest hat aber ergeben zwei Stück reichen vollkomen, zumindest in dieser kleinen Größe.
Damit wandern wir zu Kiddikram und Meitlisachen.



1 Kommentar:

  1. Deine Bodys sind ein Traum. Und im Sommer auch prima zum Oberlauf tragen geeignet.
    Wegen den Knöpfen, auch in den großen Größen reichen zwei. Dann ist das knöpfen für Papas einfacher. :-)

    Sei lieb gegrüßt, Ina

    AntwortenLöschen