Montag, 28. April 2014

11 Wochen Babyglück



 Habe ich eigentlich schon mal erwähnt das Baby Lou ein Speikind ist? Gern und oft. Dabei geht mir immer der Spruch durch den Kopf "Speikinder sind Gedeihkinder!" Da scheint durchaus etwas dran zu sein. Ihr Bruder hat nie gespuckt und er war immer klein und zart, hat bei der U5 gerade mal 5,7 kg auf die Waage gebracht. Das hat sie jetzt schon überholt Dafür hat er immer unendlich langsam gestillt. Er brauchte so 40 Minuten für eine Seite. Die Biene schafft das wenn sie richtig Hunger hat in ca. 8 Minuten, und den hat sie meißtens. ;-) Sowie sie in der Senkrechten ist, wird dann gespuckt und wieder getrunken. Diese Woche besonders intensiv. An manchen Tagen hat mich das ewige Umziehen echt genervt, aber nützt ja alles nix, Hauptsache sie gedeiht!

11 Wochen Baby sein:

Daten: -
Lieblingsbeschäftigung/Was ich mag: Meinen Bruder anhimmeln.

Das mag ich gar nicht: Fingernägel schneiden. Da muß ich ja still halten!

Das ist neu: Sie hat sich jetzt angewöhnt kurz vorm einschlafen immer zu brabbeln. Wenn sie auf dem Bauch liegt, schiebt sie sich manchmal schon ein ganzes Stück vorwärts. Bei solchen Sachen ist sie unheimlich kräftig! Sie streckt die Arme manchmal nach Papa aus und signalisiert deutlich das sie zu ihm möchte.

Erlebnisse: Mama hat mir einen Ballon mit Linsen gefüllt über die Nase auf dem Sofa gehängt. Da kann ich schon ganz oft dran hauen und dann raschelt es so schön und alle schreien dann immer ganz laut: "Jaaaa, super!"

Windeln/Abhalten: Mittelmässig erfolgreich diese Woche. Wenn ich es schaffe 10 Minuten mit ihr auf dem Klo zu bleiben klappts immer. Aber derzeit spuckt sie sofort in senkrechter Position und beim drücken sowieso. Und da ich ehrlich gesagt keine Lust habe sie nach jedem Toilettengang komplett umzuziehen bin ich da derzeit etwas unmotiviert. Also hauptsächlich meine Schuld!


11 Wochen zu viert:

Neue Erkenntnisse: Ich muß sie nicht immer bei jedem Schläfchen 3 Stunden durch die Wohnung schleppen. Ich könnte öfter mal versuchen sie abzulegen. Teilweise möchte sie das sogar, in der Regel nach einer Stunde tragen.

Dafür fehlt die Zeit:  Dadurch das ich diese Woche gekränkelt hab komm ich zu nichts. Könnte in jeder freien Minute schlafen.

Der glücklichste Moment: Nach der Geburt hat die Biene zwei Knubbel unter der Haut bekommen. In den ersten Lebenswochen wurden es ein paar mehr und sie wurden immer größer. Es wurde von den Ärzten beobachtet und sollte letztendlich biopsiert werden. Wir hatten uns bisher immer entschieden den Verlauf erst einmal abzuwarten, haben außerdem durch unsere Heilpraktikerin an Lou´s Selbstheilungskräfte appeliert. Immerhin hätte das für die Maus 3 Tage Krankenhaus, Vollnarkose und nüchtern sein bedeutet. Das halte ich für eine zarte Babyseele nicht für harmlos. Beim letzten Kontrollbesuch in der Kinderklinik musste ich meine Entscheidung noch hart verteidigen, doch ich hatte damals schon das Gefühl es wird besser. Als wir diese Woche wieder einen Termin hatten, habe ich schon mit hartem Gegenwind gerechnet, war mir meiner Entscheidung aber immer noch sicher. Aber nein, der Kinderchefarzt meinte dieses Mal von selbst es ist wie ein Wunder das sie sich so schnell zurückgebildet haben. Keine mehr dazu gekommen seit Wochen, die vorhandenen sind viel kleiner geworden und teilweise haben sie sich schon aufgelöst. Er würde auf keinen Fall mehr biopsieren. So schnell hat er das noch nie erlebt. Ich bin froh das ich mal wieder auf mein Bauchgefühl gehört habe! Ja, es hätte auch etwas schlimmes sein können, aber dann wäre mein Baby nicht so toll gediehen. Ihr ging es ja die ganze Zeit super, sie war immer kerngesund und super fit! Hoffentlich behält sie das bei, kleine Kämpferin, aber mit viel Liebe schafft sie alles! ;-)

Nächte: Die Nächte sind gut, von 22.00 bis 6 Uhr schläft sie eigentlich immer (mit stillen im Halbschlaf). Aber ich bin derzeit immer wie gerädert und könnte den ganzen Tag schlafen, habe wieder mal eine Nebenhöhlenentzündung die mich fertig macht.

Der große Bruder: Sie spielen so toll zusammen, bei ihm zeigt sie Regungen wie bei sonst keinem! Er animiert sie halt, da will sie immer mitmachen. ;-) Insgesamt wird es immer entspannter. Naja und lieben tut er sie sowieso. Wenn es nach ihm ginge müsste sie immer mit dabei sein. Das das nicht immer geht ist doof. ;-)

Darauf freuen wir uns: Auf das nächste lange Wochenende.

Das macht Mama glücklich: Das es der Biene gut geht!



Kommentare:

  1. So eine süße Maus und eine schicke Frisur hat sie schon :o) Wahnsinn, wie schnell die Kleinen groß werden, man kommt aus dem Staunen garnicht raus...ging das bei unseren Großen auch so schnell??

    Unser Julchen ist auch eine kleine Spuckerin...und ja :o) mich nervt das ewige Umziehen auch...ich denke alle unsere Klamotten wurden schon von ihr "eingeweiht". Aber auch sie nimmt kräftig zu und somit ist auch bei uns der Spruch mit den Speikindern bestätigt.

    Ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder fit!!!

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Shiva, genieß diese wunderschöne Zeit! Sie kommt leider nie nie zurück, auch wenn man noch so oft an der Uhr drehen möchte. Einen schönen Post hast Du hier verfasst.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Na das hört sich doch echt gut an ... vor allem, dass deine beiden sich so gut vertragen ... jetzt wünsch ich dir erst mal noch gute Besserung und genießt das lange Wochenende !

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, hab gerade deinen Blog entdeckt. Ist es ok, wenn ich dein Babyklück bei mir verlinke?
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sonnenblume,
      klar, darfst Du gern! ;-)

      Löschen