Dienstag, 22. April 2014

10 Wochen Babyglück



haha, Hier mit Pittiplatsch-Frisur! ;-)

Wow, das war eine Woche! Ohne jetzt zu wissen welcher Schub das mal wieder war, kann ich definitiv sagen, sie hatte einen! Der war so offensichtlich. Als Anfang letzter Woche die Hebi da war, hat sie mehrere Stunden an dem Tag geschrien. Kommunikation war mehr oder weniger nicht möglich. Das Schreien hielt sich zwar den Rest der Woche in Grenzen, mal maximal 15 Minuten am Stück, aber das einschlafen war immer sooo schwer. Man merkte ihr deutlich an das sie auf einmal viel mehr mitbekommt, das nicht verarbeiten kann und nicht runter fahren kann. Ihre Welt stand auf einmal Kopf. Da half nur viel rumtragen und mit ihr bewegen damit sie den Stress abbauen konnte. Außerdem kräftig das Händchen bekauen. Ins Tragetuch wollte sie oft nicht und wenn dann wollte sie dort gucken, aber jaaaa nicht einschlafen. Nur Gemecker und Gemotze wenn die Augen zufallen wollten. Und Mama durfte kein Eigenleben mehr führen. Ein paar Tage hintereinander konnte ich nicht baden, selbst Zähne putzen nur mit ihr am Körper und wenn sie im Tuch war musste ich rumlaufen. Keine Hausarbeit machen oder zum Essen an den Tisch setzen, geschweige denn mal nähen. Selbst beim spazieren gehen war nicht gesagt das sie nicht plötzlich aus dem Tuch raus wollte. Ich war körperlich oft total im Eimer. Erleichterung brachte es mich mit ihr im Tuch auf den Schaukelstuhl zu setzen, der war oft meine Rettung wenn ich nicht mehr konnte. Aber bei aller Anstrengung, dieser Tage ist auch viel schönes passiert!

10 Wochen Baby sein:

Daten: 5680 g gewogen am 14.04. Ich hab sie mal selbst gemessen, da bin ich auf 62 !!! cm gekommen. Sie trägt auch schon die ersten Sachen in Gr. 68. Allerdings ist sie nur in die Länge gegangen, im Moment ist sie nicht mehr so speckig. Ich will mein Speckbaby wieder!

Lieblingsbeschäftigung/Was ich mag: Mit meinem Bruder spielen. Globulis lutschen.

Das mag ich gar nicht: Im Kinderwagen fahren. Viel Trubel wenn ich müde bin.

Das ist neu: Sie ist oft viel länger wach, brabbelt wie ein Wasserfall, jauchzt und quietscht, macht Gesichtsausdrücke nach und kullert wild durch die Gegend. Ab jetzt sehr gefährlich auf der Wickelkommode! Die Nacken- und Bauchmuskulatur wird auch immer stärker. Sie verfolgt Gegenstände mit den Augen und versucht dagegen zu schlagen mit den Fäustchen. Einmal hat sie 5 Stunden am Stück im Tuch geschlafen ohne zu stillen!
Erlebnisse: Wir sind auf einer Hauptstraße gefahren als rechts aus einer Nebenstraße ungebremst ein Auto geschossen kam. Das knallte seitlich in das Auto vor mir, hinten rechts wo bei mir die Babyschale stand. Zum Glück war der Herr alleine im Auto. Ich mag mir nicht ausmalen was passiert wäre wenn ich 20 Sekunden früher da vorbei gekommen wäre. Mir war den ganzen Tag noch schlecht und jetzt ist mir immer anders wenn ich dort lang fahre, was ich jeden Tag auf dem Weg in die Kita mache. Wir hatten einfach unglaubliches Glück!
Ich war mit meiner Mutter spazieren in einer anderen Stadt, in einem Park, an einem Spielplatz. Alles voller Kinderwagen, keine einzige Tragemama. Da kam uns ein älterer Herr entgegen, bestimmt schon Ende 80. Während sich unsere Hunde beschnüffelten schaute er ganz verzückt auf mein Baby im Tuch und wollte wissen wie alt sie ist. Er meinte er findet das so schön wie ich sie trage, sie ist so beschützt und geborgen und ich solle gut auf sie aufpassen. Dabei strahlte er soviel Güte und Wärme aus, das kann ich nicht beschreiben, dieser Blick. Als wäre er nicht von dieser Welt.  Ich fand es schade als er weiter ging, er gehörte zu den Menschen die ich gern gekannt hätte.

Windeln/Abhalten: Diese Woche waren wir öfter mal erfolglos. Sie war wohl hauptsächlich mit anderen Dingen beschäftigt.



10 Wochen zu viert:

Neue Erkenntnisse: Wenn sie beim stillen extrem unruhig ist, muß sie vielleicht bloß mal knistern.
Der Rhytmus hat sich komplett verändert. Alles auf Anfang.

Dafür fehlt die Zeit:  Diese Woche für alles.

Der glücklichste Moment: Die Begegnung mit dem alten Mann.

Nächte: In einer Nacht war sie mal knapp 3 Stunden hintereinander wach und legt ganz gern mal gegen Mitternacht ne Schlafpause ein. Morgens war sie jetzt öfter ab 6 Uhr ausgeschlafen. Ansonsten schläft sie von 0 Uhr bis 6 Uhr recht zuverlässig.

Der große Bruder: Auch er scheint gerade einen Schub durch zu machen. Unter anderem rechnet er im Moment bis 20 rauf und runter. Auch in seinen unzähligen Zeichnungen sehe ich wieder viele neue Details.

Darauf freuen wir uns: Ich hoffe jetzt auf eine ruhigere Woche und auf ein bisschen mehr Freiraum.

Das macht Mama glücklich: Zu sehen wie gut sie gedeiht und sich entwickelt. Sie ist offensichtlich ein sehr fröhliches Baby!


Kommentare:

  1. das ist ein ganz ganz ganz süßes baby; genieß die zeit sie geht so schnell vorbei:-))9 herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  2. <3 das mit dem alten mann... da geht es einem kalt den rücken runter (aber positiv!!!!!) schööön.... manche menschen strahlten soviel güte aus.... behalt diese erinnerung!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Shiva,

    so eine niedliche Maus <3
    Die Begegnung mit dem alten Mann ist ja wirklich irre schön!!!

    Ich hänge mich hier mal mit ran!
    Ganz liebe Grüße
    Anki

    AntwortenLöschen