Montag, 10. März 2014

4 Wochen Babyglück

 4 Wochen Baby sein:

Daten: 4560 g, letzten Dienstag
Lieblingsbeschäftigung/Was ich mag: Meinen Pinguin!
Das mag ich gar nicht: Alleine schlafen.
Das ist neu: Die Augen sind öfter offen. Sie ist schon mal bis zu 1,5 Stunden wach, guckt dann neugierig rum. Am liebsten zu ihrem Pinguin und ihrem Stoff-Orka. Alternativ tut es auch der Schwarz-Weiß gestreifte Jersey den ich an den Rand vom Körbchen gehängt hab. Sie versucht nach ihrem Pinguin zu greifen, dreht sich in seine Richtung und wedelt wild mit den Händchen. Manchmal gelingt es ihr ihn zu sich zu schupsen, dann wird er genüsslich angelutscht.
Erlebnisse: Einige Autofahrten diese Woche. Sie hat sie alle verpennt.
Windeln/Abhalten: Ich halte sie jetzt nicht mehr übers Waschbecken sondern setze mich mit ihr auf die Toilette. Das klappt prima! Sie fängt sofort an zu drücken und es kommt immer was Kleines und was Großes. Sie versucht sich dann immer richtig zu entleeren. Mit dem Ergebnis das die Windeln öfters sauber waren. Das klappt natürlich nur wenn wir regelmässig zur Toilette gehen. Manchmal mag ich sie aber einfach nicht wecken wenn sie im Halbschlaf stillt und dann weiter schläft. Aber wenn sie frisch gewickelt wird, gehen wir immer zur Toilette! Das weiß sie mittlerweile und nimmt es sehr gut an. Ich habe das Gefühl sie ist froh das ich ihr das anbiete.
Einmal bin ich sogar nachts aufgewacht weil sie Bauchaua hatte und es mächtig in ihr grummelte. Ich habe sie dann geweckt und bin mit ihr zur Toilette. Danach grummelte nichts mehr  und sie konnte viel entspannter weiter schlafen.
Irgendwie kann ich es mir ohne abhalten jetzt schon gar nicht mehr vorstellen. Sie gibt mir das Gefühl das es sehr natürlich ist.


4 Wochen zu viert:

Neue Erkenntnisse: Abhalten ist toll und entspricht ihrer Natur!

Dafür fehlt die Zeit: Diese Woche hat sie für fast alles gefehlt. Ich bin sogar tagelang nicht zum baden gekommen. Von Haushalt oder nähen ganz zu schweigen.
Der glücklichste Moment: Wenn sie dann mal für ne halbe Stunde alleine schläft freu ich mich trotzdem wenn sie sich dann meldet. Dann hab ich nämlich wieder einen Grund mich zu ihr zu kuscheln und meine Nase in ihrem wuscheligen Haarschopf zu vergraben. Sie fehlt mir nämlich schon wenn ich nur mal ein paar Minuten was anderes mache.
Nächte: Im Moment ist das zur Ruhe kommen problematisch. Sie rudert wild mit den Händchen und strampelt ganz aufgeregt. Oft hilft dann nur pucken. Wenn sie dann einmal schläft und zwischendurch Hunger hat, kriegt sie im Halbschlaf die Brust und schläft dann weiter. Ich wecke sie momentan nicht zum wickeln/abhalten. So komm ich zu relativ viel Schlaf.
Der große Bruder: Ihr gegenüber ist er total lieb. Aber so einfach scheint es im Moment für ihn trotzdem nicht zu sein. Das lässt er an uns Eltern aus. Er ist entgegen seiner Natur laut, unhöflich und provoziert uns wo er nur kann. Aber ich glaube er vermisst einfach nur Mamazeit. Ich weiß grad nur nicht so richtig wie ich das machen soll.
Darauf freuen wir uns: Auf jeden neuen Tag mit ihr!
Das macht Mama glücklich: Ganz ungestört Babyduft schnuppern.



Kommentare:

  1. Hach, einfach nur toll. Ich staune wie gut ihr zurecht kommt und wie scheinbar leicht und natürlich sich bei euch alles einspielt. Das freut mich sehr. Deine Maus sieht einfach nur knuddelig aus und ich musste etwas schmunzeln über den Pinguin, der wurde bestimmt schon sehr ausgiebig beknautscht :-)
    Toitoitoi weiterhin für dein windelfrei-Projekt, aber das hört sich doch auch schon sehr gut und äußerst professionell von deiner kleinen an. Bleibt gesund...

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Ich sehe es auch gerade in meinem Bekanntenkreis: ggü. dem kleinen Bruder total lieb, bei den Eltern rotzfrech. Aber ist ja auch ok. Er muss sich halt auch erst in der neuen Situation zurecht finden. Das wird schon ! *daumendrück*

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Der Pingu ist aber auch zum verlieben süß :)
    Ich finde es total interessant über das Abhalten zu lesen. Ich denke nicht, dass wir es so machen werden, aber trotzdem möchte ich wissen, wie es weitergeht und in Zukunft klappt!
    Ich drücke euch die Daumen, dass es sich alles schnell einspielt und dein Sohn sich dann auch wieder rundum zufrieden fühlt.
    Glg Anna

    AntwortenLöschen