Dienstag, 31. Dezember 2013

34 Wochen

Das war die 34. Woche

Bevor das neue Jahr beginnt möchte ich noch schnell meinen Wochenrückblick für die 34. Woche nachholen, wenn auch mit 2 Tagen Verspätung.
 
Der Termin in der Heliosklinik verlief ganz gut. Die Oberärztin hatte eine recht fürsorgliche persönliche Art und den Oberarzt der Kinderstation durfte ich auch gleich kennen lernen und mit ihm unverbindlich die Betreuung meines Babys besprechen. Ich habe schon das Gefühl das hier mehr auf mich eingegangen wird und alles etwas persönlicher ist. Das gibt mir aber natürlich noch keine Garantie für meine Wunschentbindung. Die Ärztin meinte wir müssen es halt abwarten wie es sich in den nächsten 3 Wochen entwickelt. Damit hat sie wohl recht. 
Sowohl mit dem Baby als auch mit mir ist zwar alles in Ordnung und alles läuft ganz normal (und ich glaube auch nicht das ich noch eine Gestose oder ähnliche Probleme bekomme, reines Bauchgefühl) aber rechnen müssen die Ärzte halt schon noch damit und vorher können keine Entscheidungen getroffen werden. Zumal es ein Problem gibt, mein Baby ist riesig! Sie wird bereits auf 3 kg geschätzt und auch von der Länge her eher groß. Bis jetzt war der Kopf immer eher klein, holt jetzt gerade aber wachstumsmässig auf und ich hoffe das er nicht auch so riesig wird. Die Hebi meinte aber beim tasten, noch passt er ohne Probleme durch.
Auf ein 4-Kilo-Kind steuer ich wohl mit Sicherheit zu und das macht eine spontane Entbindung leider nicht leichter. Mit diesem Gewicht werden mich die Ärzte nicht über die 38. Woche hinaus gehen lassen und Einleitung ist wegen vorheriger Sectio nicht wirklich eine Option.
Naja, warten wir´s ab.

Die blöde Erkältung ist immer noch da und die Stimme weg. Es ist zwar im Vergleich zu vor ein paar Wochen auszuhalten aber es strengt meinen Körper an. Kraft die er eigentlich langsam zur Geburtsvorbereitung bräuchte. Den absoluten Tiefpunkt hatte ich nach Heiligabend. Nur 3 Stunden Schlaf über so lange Zeit haben mich einfach fertig gemacht und ich war nur noch ein Schatten meiner selbst. Aber die Nächte die ich herumgewandert bin waren der absolute Horror.
In den letzten Nächten habe ich mir nun aus meinem Stillkissen einen Thron (sagt mein Mann) im Bett gebaut. Mit Medikamenten präpariert geh ich ins Bett und kann bis morgens schlafen. Zwar mit Unterbrechung, aber meißtens muß ich nicht mal aufstehen zwischendurch. Das ist schon viel Wert!
 
Die Wehen die ich immer noch ständig hab, dürfen nun langsam aktiv werden und meinen Gebärmutterhals abbauen. Bewegung ist die beste Geburtsvorbereitung sagt meine Hebi, also muß der Hund herhalten und ganz oft mit mir durch den Park watscheln. Wie so oft bin ich sehr glücklich  das ich die Mulle hab und sie so treu und geduldig jederzeit mit mir mitgeht. ;-)


Bauchumfang:  127 cm, unverändert
Zunahme seit Beginn der Schwangerschaft + 8,1 kg.
Zunahme seit letzter Woche: - 1,2 kg. 
Je mehr mein Baby zunimmt, desto mehr nehme ich irgendwie ab.

Der beste Moment dieser Woche: 
Heiligabend, die leuchtenden Augen meines Sohnes als der Weihnachtsmann die Geschenke verteilt hat.

 Ich vermisse: 
Zur Zeit wieder ganz arg ein Salamibrot.

Heißhunger auf:
Getrocknete Tomaten in Öl mit Käsewürfeln, immer noch. Leider auch auf Süßes.


 Wehwehchen:
Immer noch die Erkältung und Sodbrennen beim liegen.
Ich freue mich auf:
Langsam ganz schrecklich auf mein Baby! Ich muß mir ständig Babyvideos und Babybilder im Netz reinziehen und bin so kurz vor der Angst noch mal dem Baby-Shoppingwahn verfallen.


Hier wird auch gekugelt:  Steffi , Sandra, MandyThemama , Sabrina, YvonneAnna


Mit diesem Post verabschiede ich mich für dieses Jahr, auf mich wartet jetzt das Raclette.
Feiert schön und rutscht gut rüber!



Kommentare:

  1. Meine Tochter hatte in der 35. SSW (als ich in den Wehen lag, alle drei Minuten) auch geschätzte 3 kg (stellte man nach erfolgreichem Stoppen der Wehen fest), kam zwei Wochen später dann mit 3300.

    Drück dir die Daumen, dass du natürlich entbinden kannst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb von Dir, vielen Dank! Das wär nicht schlecht. Waren denn Deine anderen Kinder vom Gewicht her ähnlich oder alle unterschiedlich?

      LG Shiva

      Löschen
  2. Huhu...
    ich wusste bis nach der Entbindung nie was der kleine Herr wiegen sollte und das war auch gut so. Ich denke man macht sich sonst ziemlich verrückt. Mein erster wog 4060gr. Und Nummer zwei wird wohl njcht kleiner und leichter werden,
    Ich drucke dir alle Daumen das du natürlich entbinden kannst....;)
    Und ein frohes neues ...

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da komm ich leider nicht drumrum. Da Babys von Diabetikern dazu neigen zu schwer zu werden und dabei unreif zu bleiben, wird das bei mir ganz besonders kontrolliert. Aber wer weiß ob ich nicht auch so schwere Kinder hätte wenn ich gesund wär.

      Löschen
  3. Hi, mensch so ein Mist, dass es dir immernoch nicht besser geht. Du brauchst doch bald deine Kräfte! Freut mich aber auch, dass du eine Klink gefunden hast in der du dich wohl fühlst und auch verstanden. Wir sind auch froh, dass wir wieder in unserem Wunschkrankenhaus entbinden können, da hatten wir uns schon bei Laura sehr wohl gefühlt. Und meines Erachtens ist das Gewicht vielleicht wichtig, aber der Kopfumfang ist doch erheblicher :-) Laura hatte fast 38 und das war enorm :-) Die Fridas habe ich übrigens in der 56 genäht, aber nur diese beiden. Sie sollen gleich für danach sein und werden sicherlich passen. Hab schonmal ein paar Hosen von Laura daneben gelegt und das haut hin :-) so nun aber zum allerletzten Mal...gute Besserung und zwar SOFORT :-)

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy
    P.S. Ich bin froh ab zu etwas zu besorgen, sonst würde ich das Gefühl haben...da kommt irgendwie nichts. Mit den kleinen Besorgungen kommt auch immer mehr die Freude aufs Baby :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Shiva, schön, dass es dir in dieser Klinik besser gefallen hat als in der Uniklinik. Ich drücke dir auch die Daumen für deine Wunschentbindung!
    Ich hoffe, dein Fischöl ist in der Kapsel geblieben ;) haha
    LG Anna

    AntwortenLöschen