Samstag, 12. Oktober 2013

23 Wochen

Das war die 23. Woche
Besuch von meiner Hebamme. Ich habe meinen Diätplan bekommen. Dieser zielt hauptsächlich darauf ab Gestosesymptome und vor allem Wassereinlagerungen zu vermeiden. In meiner letzten SS habe ich 8 kg Wasser gehabt, das beeinträchtigt wirklich sehr. Im groben ernähre ich mich schon eine Weile so, möglichst wenig Kohlehydrate, viel Eiweiß und Salz und natürlich Obst und Gemüse und viel Wasser. Gar nicht immer so einfach. Was ich alles essen muß über den Tag. Es gibt fast jeden Tag Ei, Quark, Hüttenkäse, Milch und dann muß das auch so abwechslungsreich gestaltet werden das es mir möglichst nicht in ein paar Wochen zum Hals raus hängt. Gezuckerte oder abgepackte Speisen gibt es fast gar nicht, aber momentan kann auch gar kein Appetit auf sowas aufkommen.
Ich hatte noch einmal Feindiagnostik in der Klinik. Ungefragt hab ich ein paar 4D Bilder mitbekommen. Ein ganz komisches Gefühl. Ich war gar nicht darauf eingestellt meine Maus so schnell zu Gesicht zu bekommen. Jetzt starre ich ständig auf die Bilder, vergleiche mit den Babybildern vom Bruder und versuche mir vorzustellen wie sie dann draußen aussieht. Hier sieht man schön die Vergleiche von 4D-Bildern und Bildern nach der Geburt. Schon verblüffend.

Bauchumfang: 115 cm
Zunahme seit Beginn der Schwangerschaft + 3,5 kg.

Der beste Moment dieser Woche: 
Als der Papa mir plötzlich und völlig unerwartet beim Autofahren auf rührende Weise erklärt wie sehr er sich darauf freut noch einmal Windeln wechseln zu können und alles noch einmal von Anfang an zu erleben, das seine Vorfreude auf seine Tochter mit jeder Woche steigt. Er freut sich auch tatsächlich darauf mit ihr im Arm die Nächte wieder durch die Wohnung zu laufen.*lach* Na da bin ich ja beruhigt, denn davor hab ich ehrlich gesagt ein bisschen Angst! Schlafentzug und ein schreiendes Kind sind für mich nämlich richtige Folter.

 Ich sitze mit meinem Mann spät Abends auf dem Sofa. Wir essen noch eine Kleinigkeit als sich mein Shirt plötzlich alienmässig nach vorn bewegt. Das erste Mal das die Bewegungen auch von außen extrem sichtbar waren. Seitdem kann ich auch mit ihr spielen, wenn ich auf den Bauch drücke, tritt sie von innen dagegen.

 Ich vermisse: In Momenten in denen ich es eilig habe genau so flink zu sein wie früher.

Heißhunger auf: Ich bin so extrem satt, ich kann keinen Heißhunger entwickeln.

 Wehwehchen: Eigentlich keine, aber wenn ich in der Küche hantiere muß ich wegen dem Bauch einen Schritt weg von der Arbeitsplatte. Dann muß ich mich immer so komisch nach vorn beugen beim kochen etc. Das geht dann ganz blöd auf den Rücken.

Ich freue mich auf:
Eine ruhigere Woche mit ein bisschen mehr Nähzeit.

Mitschwangere hier: Steffi , Sandra, MandyThemama , Sabrina, Yvonne,  

Kommentare:

  1. Wie schnell die zeit verfliegt....leider sind hier außer mir alle krank und ich kommt nicht einmal zum bloggen...ich hoffe auch die Woche wird nun ruhiger.....

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mensch, hoffentlich steckst Du Dich nicht noch an! Pass gut auf Dich auf!

      GLG Shiva

      Löschen
  2. Wow und ich fühl mich esstechnisch schon sooo eingeschränkt, mit dir möchte ich aber echt nicht tauschen...

    In Gedanken erwische ich mich auch schon mal dabei, an die ersten schlaflosen Nächte zu denken, auweia...:o)

    Ganz LG Mandy

    AntwortenLöschen
  3. Wie ich dich gut verstehen kann mit den schlaflosen Nächten! Schön, das du es so ehrlich erzählst - das passiert nicht so oft finde ich! :-) dachte am Anfang schon ich wäre nicht normal wenn schlaflose Nächte nicht pures Glück bedeuten :-).
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach nein, ich glaube das geht doch jedem so! Mein erstes Kind war ein 24 Stunden Baby, er hat sich nicht mal für 3 Min. ablegen lassen und ich war immer bis mind. 19 Uhr allein. Abends hat ihn mir der Papa zwar dann mal abgenommen aber er kam bis zum 8. Monat stündlich und dann bis er 1,5 J war 2-stündlich und hing jedes Mal 40 Min. an der Brust. Oft wollte er sie beim schlafen auch zum dauernnuckeln haben. Das war schon sehr hart und ich ein Schatten meiner selbst. Glücksgefühle hatte ich in dem Moment auch nicht, sondern eher Schlafentzugssymptome. ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Liebe Shiva,

    ich wünsche dir, dass dein Ernährungsplan anschlägt und du nicht wieder solche Probleme mit dem Wasser bekommst!
    Ich würde dich gerne in meine Linkliste meiner Wochenberichte eintragen,
    wenn das in Ordnung ist?!

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Yvonne,
      na klar, gerne doch! Ich nehm Dich auch mit rein! ;-)

      Löschen