Donnerstag, 22. November 2012

Der Tag in Bildern

Der gestrige (Feier)tag in Bildern: 


Ganz früh schon Schnitte abgepaust. Nach dem Frühstück erst mal eine Runde Autorennen mit Oma.


Zusammen sind wir in die Klinik gefahren, Frau Müller abholen.


Die konnte es nicht erwarten wieder zu ihrem Schwarm zu kommen, Begrüßungsschreie schon kurz hinter der Wohnungstür und schwupp, raus aus der Box. Erst mal ausgiebige Gefiederpflege, den Dreck und die schlimmen Geschehnisse der letzten Tage einfach wegputzen. Hier sieht man wie sie ihr Beinchen weghält. Der Nerv wird gedrückt von etwas Großem, nicht näher erkennbarem. Wahrscheinlich hat sie sich deswegen irgendwo verletzt. Sie bekommt jetzt Schmerzmittel in der Hoffnung das in ein paar Tagen das Beinchen nicht mehr weh tut. Mit der Behinderung kann sie sicherlich gut leben, solange bis das "Große Unbekannte" ihr ihre ganzen Energiereserven nimmt. Es gilt jetzt ganz genau hin zu schauen ob der Vogel sich noch wohl fühlt oder sich quält. Heute saß sie noch Schnabel knirschelnd (das bedeutet bei Wellis wohlfühlen beim dösen, meißt nach dem fressen) auf dem Ast.


Wir haben zusammen gepuzzelt und gehandwerkert.


Der Wochenputz in der Wohnung wurde erledigt und viele kranke Tiere versorgt. Der kleine Mann lernt gerade eine wichtige Lektion, deswegen hab ich ihn auch mit in die Klinik genommen. Für ihn soll es selbstverständlich werden Verantwortung nach bestem Wissen und Gewissen zu tragen.


Das Bobbycar haben wir zum Einsatzwagen umfunktioniert und Frau Müller hat ihre Medizin bekommen.

1 Kommentar: