Freitag, 18. Februar 2011

Freitagsfüller

1.   Es kommt mir vor wie gestern das Du geboren wurdest!
2.  Jetzt ein Nickerchen, ich hätte nichts dagegen.
3.  Wann hat eigentlich  die Tochter einer Freundin Geburtstag, war das nicht jetzt irgendwann? Ich brauche ein Geschenk!
4.   Es sieht heut ziemlich trostlos aus  vor meinem Fenster.
5.  Mein Bauch  muß ganz schön was mitmachen.
6.  Oh mein Gott,  schon wieder so spät!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich Großputz in der Wohnung geplant und Sonntag möchte ich einen langen Nachmittag auf dem Spielplatz ohne eingefrorene Füße verbringen!

Vielen Dank für den Freitagsfüller an Barbara!

Auf der Suche nach Informationen über Kleinkindturnen habe ich diese Woche einen Text gefunden der mich seither beschäftigt. Sinngemäß lautete er das die Kinder sich dort frei bewegen können weil sie das im Alltag oft nicht dürfen und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden weil uns das oft nicht sinnvoll erscheint. Mir schoß sofort eine tägliche Szene in den Kopf die das sehr gut wiedergab. Seitdem der Maikäfer Treppen steigen kann, halte ich ihn an das auch ordnungsgemäß zu tun. Nicht auf allen Vieren, nicht rückwärts, nicht dauernd hoch und wieder runter. Dabei habe ich es nicht eilig wenn wir Nachmittags nach Hause kommen, es gibt also keinen vernünftigen Grund ihn zur Eile zu treiben. Außer der Tatsache das ich längere Aufenthalte im Treppenhaus nicht als gemütlich empfinde und mit vielen Tüten auf dem Arm schonmal gleich gar nicht. Aber muß ich aus dieser Bequemlichkeit heraus viel Geld dafür bezahlen das mein Sohn einmal die Woche rückwärts unter fachkundiger Aufsicht eine Treppe benutzen darf?
Versteht mich nicht falsch, ich will mich hier nicht gegen Kleinkindturnen aussprechen, Spaß würde das meiner Knutschkugel mit Sicherheit machen, aber ich habe beschlossen solchen mir unsinnig erscheinenden, aber für ein Kleinkind äußerst wichtigen Aktionen mehr Raum zu geben. Deswegen liebe Nachbarn, wundert Euch nicht über die seltsamen Geräusche aus dem Hausflur, Ihr werdet uns in Zukunft dort öfter antreffen!

Ich bin übrigens gespannt unter welchem Aspekt ich eine Rechtfertigung dafür finde das meine, gerade von Wachsmalstiften befreite Wand, nun von Kugelschreiberkringeln geziert wird. ***örks***

Ich verabschiede mich mit ein paar Bildern und wünsche Euch allen ein schönes, hoffentlich nicht zu kaltes Wochenende!

Shiva





Kommentare:

  1. Ohhhh toll die Kombi`s! :-)
    Ich hab auch gerade wieder Shirts fertig gestellt,muss ich bald mal knipsen. Allerdings mit Inhalt!

    Finde deine Farbkombis total klasse, mal was ganz anderes wie das typische Bloggenähte. Mich mal dabei inbegriffen...mein Mann meint bei meinen Sachen nur noch, das zieht er aber nur zu Karneval an *DANKE*

    Danke auch für deine aufmunternden Worte wegen der Tagesmutter, das hat soooo gut getan!!! Und he, es funktioniert SUPER!!!

    Liebe Grüße,
    SAndra

    AntwortenLöschen
  2. Wie recht du hast. Auch wenn die einzelnen Angebote für Kinder oft schön sind, kann man sie sich oft sparen und stattdessen in den Alltag integrieren.
    In unserem Kindergarten fällt für einige Kinder grad der wöchentliche Waldtag einem "Entspannungs-und Konzentrationskurs" zum Opfer.
    So ein Blödsinn! Wo kann man sich besser entspannen und die Konzentration fördern als beim Spielen im Wald!

    AntwortenLöschen
  3. ...ich hab grad herzlich gelacht. die "fachkundige treppenaufsicht" find ich doch ziemlich gelungen...
    "nur das beste für mein kind" wird heutzutage wohl oft etwas missverstanden. für jeden unfug ausgebildetes personal zu bezahlen gehört sicher dazu.
    bei meinem letzten längeren münchen aufenthalt kam mir vor, als bestünde so eine art unausgesprochener konkurrenzkampf innerhalb der elternschaft bezüglich zeit- und geldaufwand für "förderung" des nachwuxes...
    ich dachte damals nur: wer mit dem landrover quer durch die stadt fährt um dem kind biodinkelweckerl vom bäcker zum frühstück zu servieren hat sich irgendwie verkalkuliert...
    lg nell

    AntwortenLöschen
  4. Kleinkindturnen...hä? Ich bin schon froh, wenn die kleine Schnullerbacke nicht auf dem Tisch turnt, denn im Moment sind alle Möbel irgendwie Turngeräte für sie.Im anbetracht der Tatsache, das sie ein Pflegekind ist, finde ich es toll, wenn wir es schaffen ohne Beule beim Besuchskontakt aufzutauchen. Kinderturnen kann eine tolle Sache sein, aber wir brauchen sowas wirklich nicht.Irgendwie verstehe ich sowiso nicht, das heute fast jedes zweite Kind Frühförderung, Ergo & Logo braucht und viele Eltern von einer Förderung zur nächsten toben.Füher ging das doch auch ohne und die Mütter hatten oft einen ganzen Stall voll Kinder.Ergo habe die früher trotzdem nicht gebraucht und dümmer waren sie deshalb auch nicht.
    Also, turne lieber mit deinem Kind auf der Treppe, das ist allemal besser als ihn in einen Kurs zu stecken der von fremden Leuten durchgeführt wird und auch noch bezahlt werden muss.
    Liebe Grüße, Corina

    AntwortenLöschen